08/23/15

Die neue simple songs

simple songsVoller Vorfreude auf unseren musikalischen Helden, den Pianisten Matthias Frey, haben Matthias und ich das Studio für die kommende Recording Session vorbereitet. Alle Instrumente wurden gewissenhaft gestimmt und poliert, das Studio geputzt und die Kaffeemaschine gesäubert. Auch musikalisch haben wir die ein oder andere Melodie vorbereitet.

Diese Woche war es dann soweit. Die kreative Energie durfte fließen, um sich in einzigartigen Klangkompositionen auf unserer nächsten CD wiederzufinden. Dabei haben wir uns ein ganz besonderes Konzept ausgedacht…. aber das wird noch nicht verraten. Vorsorglich solltet ihr noch einmal genau in die erste CD reinhören: simple songs anhören

07/9/15

Mit Ali Neander in Wetzlar

Ein tolles Konzert haben wir am Sonntag in Wetzlar spielen dürfen. Die überaus freundliche Kritik von Siegfried Meier auf www.mittelhessen.de finde ich so schön, dass ich sie hier poste. Wir kommen gerne wieder… 

Wohlklang in der Scheune

FESTSPIELE Tilmann Höhn und Ali Neander
Tilmann Höhn & Ali Neander

Zwei begnadete Gitarristen haben ihren Spaß: Ali Neander (links) und Tilmann Höhn. (Foto: Deck)

Im Rahmen der Wetzlarer Festspiele spielten Tilmann Höhn und Ali Neander am Sonntag im ausverkauften Konzert traumhaft schöne Stücke, virtuos und gefühlvoll, und lösten in der Scheune Begeisterung aus.

Tilmann Höhn, Gitarrist der Gruppe “Hotel Bossa Nova”, eröffnete standesgemäß mit südamerikanischen Klängen und brachte die Zuhörer zum verzückten Mitwippen – und zum Staunen, denn mit dem “Looper” schickte er seine Klänge in eine Endlosschleife, um sich damit selbst (wieder mit einer weiteren Gitarre) selbst zu begleiten – assistiert von realem Vogelgezwitscher.

Walzer und das Ende des Universums

Ali Neander & Tilmann Höhn

Ali Neander & Tilmann Höhn


Gemeinsam mit Ali Neander spielte er den Titelsong aus der gemeinsamen CD “3 wishes”. Aus der Fülle von Balladen und Walzern folgte nun “Ali’s Waltz”.

Üblicherweise stehen Walzer im Dreivierteltakt, was die Musiker aber nicht bekümmerte, im Gegenteil, sie erwähnten sogar den Wiener Walzer, der zu dieser Musik aber nur in einer athletischen Form denkbar wäre, wenn die Füße sich ebenso schnell bewegen würden wie die Finger der Musiker.

Die poetische Musik ließ viel Raum für eigene Gedanken.

Ali Neander eröffnete den zweiten Teil des Konzertes in bester “Rodgau-Monotones”-Tradition mit dem Coversong “Unter den Wolken”, auf Frankfurter Fluglärmprobleme aufmerksam machend und von den Zuhörern mitgesungen, eben was zum Mitklatschen, aber anspruchsvoll. Einige “Simple Songs” beider Musiker folgten.

Tilmann Höhn & Mathias Krüger

Tilmann Höhn & Mathias Krüger


Das Konzert schloss mit zwei Zugaben, einmal dem “Jolly Jumper” aus dem neuesten Album (endlich ein echter Walzer, was aber keine Erwähnung wert war) und einer witzigen Improvisation, die die Musiker mit “Das Ende des Universums, 1. Teil” betitelten. Den spielfreudigen Akteuren würde man bei den Festspielen wieder gerne begegnen.

11/26/14

Simple Songs Stimmen

Tilmann Höhn & Matthias Krüger

www.simplesongs.de

Ein Mann: “Simple songs? Der Titel ist reines Understatement. Mit Höhn und Krüger bringen zwei Vollblutmusiker ihre neuesten musikalischen Ideen zu Gehör. Auch wenn die meisten Stücke ohne eigenen Titel auskommen, sind sie alles andere als einfallslos. Sie kommen sehr entspannt, aber keinesfalls langweilig daher, bringen eingängige Melodien, die nicht zu Ohrwürmern verkommen, sind unprätentiös, aber keineswegs simpel. Hier versteckt sich die augenzwinkernde Virtuosität von Gitarre und Kontrabass zunächst und will vom Zuhörer erst entdeckt werden. Musik mit hohem Wohlfühlfaktor (was uneingeschränkt positiv zu verstehen ist), Stücke, die jenen imaginären Ort erreichen, an dem man …. Aber das würde jetzt wirklich zu weit führen.”

Eine Frau: “Simple Songs ist Musik, die die einen Gedanken noch vertieft. Egal, ob ich sie morgens oder am Abend höre, sie scheint immer das in den Vordergrund zu bringen, was gerade wichtig ist. Tilmann Höhn sagt, die Motive setzen sich durch. Ich würde sagen, die Motive bringen meine Gedanken nach oben. Danke für die intensive Musik.”

Und weil die CD so gut gefällt, gibt es für das Projekt jetzt auch eine eigene Homepage, die schon langsam Gestalt annimmt.

11/8/14

Intimes Konzert mitten in Mainz

Tilmann_Hoehn_und_Matthias_Krueger_im_LBS-Foyer_06112014_content204x161

Simple Songs in Mainz

ss1Am Donnerstag durften wir im lichten Foyer der LBS in Mainz ein intimes Konzert geben. Das hat Matthias und mir richtig Spaß gemacht, obwohl wir beide etwas erkältet waren und uns sehr konzentrieren mussten. Das tolle Publikum hat es uns aber leicht gemacht. Bei Wein, Brezeln und einer sehr charmanten Betreuung durch das LBS Team war das ein rundum gelungener Abend.
Unser nächster Auftritt mit Simple Songs ist am 21. November in Wiesbaden, im Walhalla Studio Theater. Mit der bezaubernden Kate Nelson – wir freuen uns schon sehr darauf.